Foto Oberwaldschule

StartseiteSchulprofilRundgangBerufsorientierungErgänzende BetreuungISEPSchulsozialarbeitAktuellesAktivitäten und EventsProjekteFreizeitangeboteTermin- und FerienkalenderSchule InternSchulleitungVerwaltungKollegiumFördervereinSponsorenChronikImpressum

 

Vom Zunderschwamm zur Feuerkugel

Die 3a beschäftigt sich dieses Jahr mit den Elementen Feuer-Wasser-Luft und Erde, die die Waldpädagogik im Rahmen der Bildung für nachhaltige Entwicklung und unter Berücksichtigung der Bildungsstandards für B-W anbietet. Christine Lutz Kunsthistorikerin und Werkstattpädagogin leitet als freie Mitarbeiterin dieses Projekt, das zum ersten Mal in diesem Rahmen durchgeführt wird. Das Energieteam finanziert zum Teil diese Projekttage.


Grundsätzlich gilt beim Umgang mit Feuer äußerste Umsicht und dass Kinder niemals ohne Aufsicht von Erwachsenen mit Feuer hantieren dürfen. Eine kleine Unvorsichtigkeit beim Umgang mit Feuer kann für den Menschen zu einer Lebensgefahr werden und schreckliche Verwüstungen anrichten.


Bei minus 7 Grad besuchte die 3a zusammen mit Frau Müller, Frau Acar und Herrn Deichmann am 19.01.2016 das Waldklassenzimmer in Karlsruhe. Auf dem Weg dorthin kam ihnen Frau Lutz entgegen und gemeinsam machte man einen kleinen Umweg zum Aufforstungsgebiet von Tom und Lara, die inzwischen als Botschafter für Klimagerechtigkeit in der 3b einen Vortrag halten werden. Dort wurde auch das Reisig gesammelt.


Frau Lutz erkundete zunächst mit den Kindern das Gelände des Waldklassenzimmers, das viele unterschiedliche Aktions-und Lebensräume aufweist. Sie stellte uns in der Nähe der großen Feuerstelle das Labyrinth, das Backhaus und das Baumhaus vor. Danach zeigte Sie uns die Tier-WGs und Insektenhäuser. Es gibt auf dem Gelände neben zwei Teichen auch einen Hühnergarten mit freilaufenden Hühnern und eine Schafherde wird gehalten. Durch eine Streuobstwiese ging die Klasse zum Abenteuerspielplatz, dann wurde kurz am Klanggarten verweilt, ehe an der Vogelfutterstelle vorbei im warmen Waldklassenzimmer Vesperpause angesagt war. Hier erwarteten die Kinder eine lebende Schmusekatze und viele ausgestopften Waldbewohner.


Im warmen Zimmer wurden die Feuerkugeln hergestellt, die später das Feuer vollendete. Die Kinder lernten durch Versuch und Irrtum im Freien, was für ein Feuer nötig ist und wie man ein Feuer entfachen kann. Die fertige Kugel durfte jedes Kind mit nach Hause nehmen. In den Hohlraum der Kugel kann ein schöner Kiesel oder eine Feder… gelegt werden. Mit oder ohne Inhalt ist die Kugel ein schönes Kunstobjekt. Am Ende zeigte uns Frau Lutz, wie Holzkohle hergestellt wird.


Die Fotomontagen geben einen kleinen Eindruck des spannenden Vormittags wieder.


Walter Deichmann

 

 

 

 
 







zurück



© 2009 Oberwaldschule Aue; Layout und Gestaltung: Angelika Czepan