Foto Oberwaldschule

StartseiteSchulprofilRundgangBerufsorientierungErgänzende BetreuungISEPSchulsozialarbeitAktuellesAktivitäten und EventsProjekteFreizeitangeboteTermin- und FerienkalenderSchule InternSchulleitungVerwaltungKollegiumFördervereinSponsorenChronikImpressum

 

Stand-by-Projekt in den Klassen 3a , 6 und 8

 

Frau Lieberg von der KEK-Karlsruher Energie -und Klimaschutzagentur gGmbH prüft im Dezember während der Weltklimakonferenz in Paris in der Oberwaldschule -Aue mit den Schülerinnen und Schülern dieser drei Klassen den Stand-by-Verbrauch von Elektrogeräten. Die Kinder und Jugendlichen werden sensibilisiert, dass Leerlauf auch Strom verbraucht und Geld kostet. Mit Strommessgeräten können die Kinder dann zuhause Stromfresser aufspüren und mit dem Fahrradgenerator erfahren die Kinder am eigenen Körper, dass zum Stromerzeugen Energie notwendig ist.

Der Weltklimagipfel in Paris zeigt, wie problematisch die konventionelle Energieerzeugung ist und ein Umdenken hin zu alternativer Energieerzeugung und Energieeinsparung dringend erforderlich sind. Dieses Projekt, das vom Land Baden-Württemberg gefördert wird , unterstützt das Energiekonzept der Oberwaldschule, das mit der Photovoltaikanlage, der kleinen Windkraftanlage und dem Einsparkonzept oder mit Aufforstungsaktionen seinen Teil dazu beiträgt, zukunftsorientiert und umweltverträglich zu handeln.

Die Collagen zeigen Ausschnitte des aktuellen Stand-by-Projekts.
Walter Deichmann


Standby Projekt

Stromverbrauch

Einsparmöglichkeiten

 
 
 







zurück



© 2009 Oberwaldschule Aue; Layout und Gestaltung: Angelika Czepan