Foto Oberwaldschule

StartseiteSchulprofilRundgangBerufsorientierungErgänzende BetreuungISEPSchulsozialarbeitAktuellesAktivitäten und EventsProjekteFreizeitangeboteTermin- und FerienkalenderSchule InternSchulleitungVerwaltungKollegiumFördervereinSponsorenChronikImpressum

 

Neu gegründete Energie-AG der OWS pflanzt Vogelschutzhecke

 


Demien, Roman, Simon aus den Klassen 3, Alessandro und Bruno aus Klasse 6, Simon und Stylio aus Klasse 7 bilden die neue Energie-AG, die von Herrn Deichmann betreut wird. Gemeinsam mit den Energiegirls und -boys der Schule, unserem Hausmeister Herr Diso und Frau Ahlsen-Hildenbrand kümmern sie sich um das Energiekonzept der Schule und um den Klimaschutz. Sie wollen weiter CO2 reduzieren, indem sie auf den Heizungs-und Stromverbrauch achten und erneuerbare Energie ausbauen. Immer wieder werden sie anregen, sorgfältig mit Wasser umzugehen, Müll zu vermeiden oder Müll zu trennen. Der Schulweg kann zu Fuß oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln zurückgelegt werden. Regionalität, fair hergestellte Produkte sollten beim Konsum berücksichtigt werden.


Die Energie-AG als Baum

Pflanzen binden CO2 und sorgen für Nahrung und Nistmöglichkeiten. Um die Klimakunstkampagne der vier Neunt- und Zehntklässler zu unterstützen pflanzten 6 Schüler der Energie AG am vergangenen Mittwoch eine Vogelschutzhecke. Beim Graben haben die Jungen manchen Regenwurm entdeckt, spürten trotz Arbeitshandschuhe, dass Rosen und der Weißdorn Stacheln haben. Mit Eifer teilten sich die Schüler die Arbeit, zuerst wurden der Abstand der Pflanzen vom Zaun und die Zwischenräume bestimmt, danach gruben sie mit unterschiedlichen Geräten die Pflanzlöcher, die 1/3 größer sein mussten als der Ballen.


Gemeinsam arbeiten macht Spaß

 

Da die Hecke aus gewöhnlicher Felsenbirne, eingriffligem Weißdorn, der wilden rote Johannisbeere und den drei Rosensträuchern (Bibernell-Rose, Flaum-Rose, Filz-Rose) dicht werden soll, wurden die Sträucher ca. 1 m voneinander entfernt gesetzt. Nach dem Pflanzen haben die Schüler diese kräftig gegossen. 1 1/2 Stunden dauerte die Pflanzaktion. Herr Diso wurde gebeten, die Hecke abzugrenzen, dass die Sträucher in Ruhe wachsen können. Täglich wird die Hecke, wenn es nicht regnet, gegossen. Die Jungen sind stolz und freuen sich schon, wenn die Hecke blüht und Vögel und Insekten mit Nahrung versorgt. Das Pflanzpaket spendierte Aktion Wald von Bildungscent Berlin.
(Walter Deichmann)

 

  Graben will gelernt sein Eine Rose wurde gepflanzt
 


Wässern der Hecke

Die Arbeit ist getan

Hecke mit Absperrung

 

Täglich werden die Pflanzen gegossen







zurück



© 2009 Oberwaldschule Aue; Layout und Gestaltung: Angelika Czepan