Foto Oberwaldschule

StartseiteSchulprofilRundgangBerufsorientierungErgänzende BetreuungISEPSchulsozialarbeitAktuellesAktivitäten und EventsProjekteFreizeitangeboteTermin- und FerienkalenderSchule InternSchulleitungVerwaltungKollegiumFördervereinSponsorenChronikImpressum Besuch des Kinderlabors an der PH Karlsruhe

Am Donnerstag, den 19.06. durften wir (wie auch die anderen dritten Klassen der OWS an anderen Tagen) gemeinsam mit unserer Lehrerin Frau Häusler und einer Mutter das Chemielabor, oder auch Kinderlabor genannt, an der PH in Karlsruhe besuchen. Als wir mit der Bahn nach Karlsruhe fuhren, waren wir schon ganz gespannt, was uns erwartet. Nach einem kleinen Fußmarsch von der Haltestelle hatten wir im Hof der PH noch kurz Gelegenheit, etwas zu essen und zu trinken, bevor wir dann von Frau Dr. Beck, der Leiterin des Kinderlabors abgeholt wurden. Zunächst ging es in einen Seminarraum, wo uns Frau Dr. Beck kurz den Ablauf erklärte und mit uns die Regeln für das Labor besprach. Dann ging es endlich los! Ausgestattet mit richtigen Laborkitteln und Schutzbrillen durften wir in Zweiergruppen das Labor betreten, in dem uns schon die Studenten mit den Versuchen erwarteten. An drei verschiedenen Stationen durften wir allerlei Versuche zu den Themen Feuer, Wasser und Luft vornehmen. Dabei haben wir viel Neues entdeckt. Zum Beispiel durften wir bei der Feuer-Station mit einem selbst gemachten Feuerlöscher ein kleines Feuer löschen, bei der Luft-Station konnten wir eine Münze auf einer Flasche hüpfen lassen und bei der Wasser-Station haben wir mit Hilfe von Spüli unsere selbst gebastelten „Wasserläufer“ übers Wasser springen lassen. Es gab so vieles zu sehen, zu entdecken und zu lernen. Wie im Flug verging die erste Hälfte, bevor wir dann eine Pause im Seminarraum einlegen und uns stärken durften. Nach der Pause hatten wir dann noch die Gelegenheit, die letzte Station kennenzulernen. Zum Schluss gab es noch eine Überraschung von Frau Beck und ihren Studenten für uns: sie führten uns selbst noch ein paar Versuche vor. Zunächst im Labor und dann ging‘s draußen im Hof weiter. Als erstes durften wir eine mit Brausetabletten betriebene Rakete bestaunen, die bis in die Baumwipfel flog. Danach krachte es mächtig, als mit Gas gefüllte Ballons mithilfe von Feuer zum Platzen gebracht wurden. Das hat uns mächtig begeistert! Die Zeit verging leider viel zu schnell. Und bevor wir die Heimreise antraten, erhielt jeder von uns noch einen Ordner, in dem alle Versuche beschrieben sind, damit wir diese zuhause mit unseren Eltern nochmals durchführen können. Zudem bekam jeder von uns eine Urkunde und wurde damit zum „Kiwi“ (Kinder-Wissenschaftler) ernannt!

Mit vielen neuen Eindrücken ging es dann wieder zurück nach Durlach-Aue. Wir haben den Vormittag sehr genossen und allen hat es prima gefallen. Die Klasse 3c











  





Text: Frau Häusler mit Kindern der Klasse 3c

zurück zu "Aktuelle Projekte"



© 2009 Oberwaldschule Aue; Layout und Gestaltung: Angelika Czepan