Foto Oberwaldschule

.
StartseiteSchulprofilRundgangBerufsorientierungErgänzende BetreuungISEPSchulsozialarbeitAktuellesAktivitäten und EventsProjekteFreizeitangeboteTermin- und FerienkalenderSchule InternSchulleitungVerwaltungKollegiumFördervereinSponsorenChronikImpressum
Eine musikalische Schatzsuche

Ein musikalisches Highlight der Extraklasse erwartete die Besucher am 01.07.2012 mit der Aufführung einer musikalischen Schatzsuche in den Räumen der Oberwaldschule. Das Theater- und Singspiel, geschrieben und inszeniert von Frau Klapproth, begeisterte ebenso wie das Singspiel im vergangenen Jahr die zahlreich erschienenen kleinen und großen Gäste. Gespannt warteten sie auf den Beginn der Veranstaltung, die gleich zu Beginn für ein wenig Aufregung und Nervenkitzel sorgte, da eine der Hauptdarstellerinen fehlte. Aber nur kurz, denn dann waren alle vollzählig und die musikalische Schatzsuche konnte beginnen. Wovon sie handelt und wer alles daran beteiligt war, könnt ihr gleich sehen. Vielen Dank an Frau Klapproth, an die Kinder der Musik-AG, an Frau Weber mit ihrer Orffgruppe und an alle hilfreichen Geister im Hintergrund, die zum Gelingen dieses einmaligen Abends beigetragen haben. (Text und Fotos Angelika Czepan)



Frau Klapproth begrüßt die Gäste und teilt ihnen mit, dass eine der wichtigsten Hauptdarstellerinnen noch fehlt.
Alle sind gespannt, was passieren wird. Kommt sie noch oder muss die Aufführung eventuell ohne sie stattfinden?



Erleichterung vor allem bei Frau Klapproth - die Moskitodarstellerin kommt gerade noch rechtzeitig und bekommt schnell ihre Flügel umgebunden. Die musikalische Schatzsuche kann beginnen.



Die beiden Kinder Theo und Clara finden in einer alten Zeitung einen geheimnisvollen Plan für einen verborgenen Schatz. Hinter ihnen wartet schon Charlie, der Moskito, der sie auf ihrer Schatzsuche begleiten wird.



Die Zuschauer sind gespannt, wie es nun weitergeht.



Oscar, das freche Äffchen taucht auf. Es hat nichts als Schabernack im Kopf.



Es folgt eine musikalische Einlage



... begleitet von Frau Klapproth am Klavier.



Noch ein Begleiter gesellt sich dazu - Fred, der Elch. Er ist froh, dass er endlich ein paar Freunde gefunden hat.



An einem breiten Fluss angekommen, wissen die Schatzsucher keinen Rat mehr. Wie sollen sie bloß hinüber kommen? Da taucht Lady Rosalinde auf und bietet ihnen an, ihr Boot zu benutzen. Aber nur unter der Bedingung, dass sie selbst mitkommen kann.



Am anderen Ufer stoßen sie auf ein gespenstisches Haus, in dem einige Abenteuer lauern. Hier muss auch der Schatz sein. Allerdings befindet er sich hinter einer Tür, die nur mit einem Geheimcode geöffnet werden kann.



Der Schatz ist gefunden und wird von allen bestaunt.



Die Freude ist bei allen Beteiligten riesengroß - nicht nur über den erfolgreichen Ausgang der Schatzsuche, sondern auch über die gelungene Aufführung, zu der jeder sein Bestes beigetragen hat.



Begeisterter Applaus der Zuschauer ...



... und eine Riesenfreude auch bei Frau Klapproth, die mit ihrem Engagement, ihrem musikalischen Talent und ihrer Begeisterung alle angesteckt hat - allen voran die Kinder der Musik AG, die viele, viele Stunden für diesen Abend geübt und geprobt haben.



Blumen für Frau Klapproth und ein ganz herzlicher Dank an alle!

zurück


© 2012 Oberwaldschule Aue; Layout und Gestaltung: Angelika Czepan