Foto Oberwaldschule

.
StartseiteSchulprofilRundgangBerufsorientierungErgänzende BetreuungISEPSchulsozialarbeitAktuellesAktivitäten und EventsProjekteFreizeitangeboteTermin- und FerienkalenderSchule InternSchulleitungVerwaltungKollegiumFördervereinSponsorenChronikImpressum Engagement für Kinderrechte am Weltkindertag, den 20.9.2010

Die Klasse 4b folgte dem Aufruf von UNICEF sich bei der Kinderrechtswahl vor dem Rathaus in Karlsruhe zu beteiligen. Aufmerksam hörten die Viertklässler der ersten Bürgermeisterin der Stadt Karlsruhe Frau Mergen zu. Als Vertreterin der UNICEF-Kinderstadt Karlsruhe 2010 betonte sie, dass Kinder mit Respekt zu behandeln sind und Rechte haben. Da es in vielen Teilen der Welt Kindern am Nötigsten mangelt, setzt sich Karlsruhe vor allem für die von Naturkatastrophen heimgesuchten Länder Pakistan und Haiti sowie die ärmsten Länder Niger und Burundi ein.

Aber auch bei uns müsse man überprüfen, ob die Bedingungen so seien, dass Kinder sich gut entfalten können. UNICEF-Juniorbotschafterin Lilly Grass forderte die anwesenden Schülerinnen und Schüler der Südend-, Nebenius-Realschule und unserer Schule auf, sich für Kinder und ihre Rechte zu engagieren.

Ede Becker, Frau Mergen und die Unicef-Juniorbotschafter hissten die Fahne des Kinderhilfswerks. Schüler der Malscher-Waldhausschule untermalten mit Trommeln und Didgeridoos diese Aktion. Danach wählten die anwesenden Schüler aus 10 Kinderrechten, die sie auf einer Tüte mit einer Brezel der Bäckerei Nussbaumer mit nach Hause nehmen konnten, ihr wichtigstes Recht. (Walter Deichmann)



Weltkindertag 009



Bürgermeisterin Frau Mergen



Klasse 4b



Aufmerksame Zuhörer



4b Vor dem Mobibus - Engagement für Kinderrechte am Weltkindertag



UNICEF-Juniorbotschafterin Lilly Grass



Die Juniorbotschafter



Die Fahne wird gehisst - Weltkindertag 010



Wahl des wichtigsten Kinderrechts



Frau Mergen mischt sich unter die 4b



Die Brezel schmeckt

zurück


© 2009 Oberwaldschule Aue; Layout und Gestaltung: Angelika Czepan