Foto Oberwaldschule

StartseiteSchulprofilRundgangBerufsorientierungErgänzende BetreuungISEPSchulsozialarbeitAktuellesAktivitäten und EventsProjekteFreizeitangeboteTermin- und FerienkalenderSchule InternSchulleitungVerwaltungKollegiumFördervereinSponsorenChronikImpressum
Ein Besuch bei den Trickfilmtagen in Stuttgart

(geschrieben von Jana Weishäupl, Klasse 4a)

Am Mittwoch, den 5. Mai 2010, sind wir nach Stuttgart zu den Internationalen Trickfilmtagen gefahren. Wir trafen uns um 8.30 Uhr in der Schule und fuhren um 9.00 Uhr mit der Straßenbahn zum Durlacher Bahnhof. Mit dem Zug fuhren wir dann um 9.23 Uhr von Gleis 1 nach Stuttgart, stiegen am Hauptbahnhof aus und liefen über die Königsstraße zum Kino Gloria. Nachdem wir alle saßen, wurden 6 computeranimierte Trickfilme gezeigt. Nach jedem Film durften alle anwesenden Schüler Fragen stellen. Ein Mann, der einen Professorentitel hatte, beantwortete alles. Manche Filme kamen aus den USA, Russland und Großbritannien. Gegen 12.30 Uhr machten wir Mittagspause. In der Aula des Kinos gab es ein kostenloses Buffet. Bevor es um 14.00 Uhr wieder weiterging, durften wir uns im Schlosspark austoben. Dort sahen wir eine Entenfamilie mit ihren 7 süßen Entenbabys. Am Nachmittag fand die Preisverleihung der besten Trickfilme von anderen Schulklassen statt. Steven Gätjen, ein bekannter Moderator vom Fernsehen, half bei der Gewinnübergabe. Außerdem wurden auch noch weitere Filme, der anderen Wettbewerbsteilnehmer vorgestellt. Unser Film „Die drei bunten Früchte“ war zum Glück auch dabei. Weil allen Kindern aber so langsam die Lust ausging, sind wir nochmals in den Schlosspark gegangen, und sind dann um 16.30 Uhr in Richtung HBF geschlendert. Zum Glück stand der Zug schon auf Gleis 12, sodass wir gleich einsteigen konnten und gegen 18.00 Uhr in Durlach waren.

Das war ein sehr toller, aber auch anstrengender Tag gewesen.


   

Schüler im Vorraum am Büffet



Im Kinosaal, ein Großteil der Klasse



Moderator bei der Preisverleihung     (Bildquelle LFK)

zurück


© 2009 Oberwaldschule Aue; Layout und Gestaltung: Angelika Czepan